Stellungnahme zum Hundenassfutter-Test von Stiftung Warentest

Die deutsche Verbraucherorganisation Stiftung Warentest hat 22 Nassfutterprodukte für Hunde getestet. Auch MAC’s war mit der Sorte Hühnchen & Lamm beim Test dabei.

Die gemeinnützige Organisation Stiftung Warentest stand in der Vergangenheit für ihre fragwürdigen Bewertungsmethoden und Ergebnisse schon häufiger in der Kritik. Insbesondere die Prüfungskriterien und -methoden werden oftmals nicht nachvollziehbar und transparent dargestellt. So auch beim diesjährigen Hundenassfutter-Test: Hier spielte es beispielsweise keine Rolle, was eine artgerechte Ernährung bedeutet, wie hoch der Fleischanteil der Produkte ist oder von welchem Tier die Inhaltsstoffe stammen. Eine offene Deklaration mit genauen Inhaltsangaben wird im Test sogar eher negativ bewertet.

Das Produkt „Feine Mahlzeit mit Lamm & Huhn“ von Edeka, das pro Dose nur rund 89 Cent kostet, erhält von Stiftung Warentest das Qualitätsurteil Sehr gut. Das ist unserer Meinung nach problematisch, wenn man die Kostenverteilung des Nassfutters betrachtet: neben den Kosten für Leerdose, Etikett, Umkarton und Transportkosten verdient der Discounter sicherlich auch am Verkauf des Produktes. Platz für hochwertige Inhaltsstoffe ist bei einem solchen Billigprodukt nicht. Dies lässt sich auch an den Inhaltsangaben ablesen: neben einigen kleineren Prozentangaben, wie je vier Prozent Lamm und Huhn, werden rund 80 Prozent der Inhalte nicht genauer deklariert. Bei einem Großteil des Futters ist also unklar, von welchem Tier das Fleisch kommt und welche Teile dieses Tieres verarbeitet wurden. Eine solch schwammige Deklaration lässt Verbraucher über die genaue Zusammensetzung des Futters im Unklaren, fließt aber in der Kategorie Deklaration mit sehr gut in die Gesamtnote ein.

Hier die Zusammensetzung des „Testsiegers“: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. 4% Lamm, 4% Huhn), Getreide, Bäckereierzeugnisse (4 % Nudeln), Gemüse (4% Karotten), Mineralstoffe, Zucker. (Quelle)

Das von Stiftung Warentest getestete MAC’s Nassfutter Hühnchen & Lamm erhielt in vielen wichtigen Kategorien gute Noten. Insbesondere in den Bereichen Ernährungsphysiologische Qualität, Schadstoffe und Verpackung wurde das Produkt mit gut bewertet. Das freut uns sehr und spiegelt die hohe Qualität unseres Tierfutters wider. Auch in den Kategorien Handhabung und Recyclingfähigkeit erhielt unser Futter die Note gut.

Negativ gesehen wurde der Hinweis, dass unser Futter weder Getreide noch Lockstoffe enthält. Wir halten diese Angaben für wichtig, da sie dem Verbraucher Transparenz bieten und die Werte unseres Unternehmens aufzeigen. Auch aus diesem Grund legen wir in der Inhaltsangabe offen dar, welche Teile der Tiere in unseren Produkten verarbeitet wurden. Eine solche Deklaration als mangelhaft zu bewerten, halten wir für falsch.

Schlecht bewertet wurden außerdem unsere Angaben bei der Fütterungsempfehlung, da diese laut der Verbraucherorganisation nicht genau genug sein sollen. In den nächsten Wochen wird eine überarbeitete Version des Futters in den Handel kommen, bei der die Fütterungsempfehlung nochmals detaillierter aufgeschlüsselt ist. Dennoch sind wir der Ansicht, dass die tatsächliche Fütterungsmenge stark vom Alter, der Rasse, der Aktivität und des individuellen Stoffwechsels eines Hundes abhängt. Ein 15 Kilogramm schwerer aktiver Border Collie benötigt schließlich andere Futtermengen als eine gleichgewichtige Bulldogge, die wenig bewegt wird, oder ein Whippet. Auch beim Menschen hängt die Nahrungsaufnahme nicht nur vom Gewicht, sondern auch von vielen weiteren Faktoren wie beispielsweise dem Körperbau, dem Geschlecht und der Größe ab.

Inhaltlich hat unser MAC’s Nassfutter Hühnchen & Lamm gut abgeschnitten. Diese Kategorien sind für uns wichtig und beweisen die hohe Qualität unseres Futters. Nach den angegebenen Noten in den einzelnen Kategorien hätte unser Futter eigentlich die Gesamtnote 2,6 erhalten müssen. Aufgrund des intransparenten Abwertungssystems fällt die Gesamtnote unseres Produktes allerdings schlechter aus. Insbesondere durch die schlechte Bewertung im Bereich der Fütterungsempfehlung, durch welche die Gesamtbewertung um eine ganze Note heruntergestuft wurde, ergibt sich laut Stiftung Warentest ein schlechtes Qualitätsurteil. Wir können dieses Bewertungssystem und die sich daraus ergebene Gesamtbewertung nicht nachvollziehen.

Wir stehen aus Überzeugung hinter unseren Produkten und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Pro Pet Koller GmbH & Co. KG